Was für ein Tag! Der Landmann fährt morgens um 6 Uhr mit seinen Kumpels nach Prag, da gings mir noch richtig gut, naja, ausser dass ich noch nicht ausgeschlafen war. Also nochmal umdrehn und ne Runde weiterschnarchen, nicht ohne die gesamte Breite des Bettes auszunutzen smile . Halb acht, ich werde wach und will schwungvoll wie immer aus'm Bettchen springen - geht nicht. Habe Rücken! Vom Kopf bis unterhalb der Schulterblätter. Kopf drehen nicht drin. Autsch.

Egal, Frau quält sich raus, mit Käffchen im Bademantel auf die Terrasse, Morgengymnastik, also eher Rückenstrecken und so. Die Hunde gucken komisch, warum bloß? Ich schaffe dann noch, die Spülmaschine auszuräumen, Küche sauberzumachen und sogar zu saugen und wischen. Dann zwinge ich mich in Schonhaltung ins Auto und ab gehts zum Stall. OK, reiten heute dann wohl doch eher nicht, war schon schwierig genug, das Lieblingspferd und das der Reitfreundin von der Weide zu holen. Dem Lieblingspferd isses wohl egal, er kriegt seine Körperpflege, bei der er mich auch so komisch anguckt, warum bloß? smile Naja, Reitfreundin reitet aus, Lieblingspferd darf noch Heu fressen in seiner Box und ich mache mich vorsichtig auf den Weg nach Hause. Nach dem 2. Abbiegen kann ich nicht mehr in den 2. Gang schalten, also irgendwie in keinen mehr. Das Kupplungspedal kommt nicht mehr hoch und geistesgegenwärtig fahre ich noch fix rechts ran, ne andere Möglichkeit gibts an dieser Straße nicht mehr. Puuuuh. Telefongespräch mit dem Hausschrauber: Motor aus, 2. Gang rein, Motor wieder an und so - ohne weiteres Schalten - nach Hause fahren. Na gut, dann mach ich das halt. Klappte so ungefähr 800 m, dann kommt das Gefühl auf, gleich rückwärts die leichte Anhöhe wieder runterzurollen. Wieder rechts ran zwischen 2 Hauszufahren. Rumtelefonieren, wer mich abscheppen kann. Der Landmann weilt inzwischen in Prag, der Lieblingssohn meldet sich nicht, also muss der Nachbar her. Der ist auch lieb und schleppt mein Auto per Stange zur Hausschrauberwerkstatt. Erstdiagnose von ihm: Kupplungsgeber oder Kupplungsnehmer. Eines geht noch, isses das andere, dann gleich ne neue Kupplung. Ich krieg echt die Krise, dieses Auto macht mich fertig. Wovon ich die Reparatur bezahlen soll, weiss ich noch nicht. Vllt. kann ich den Mondeo gegen nen billigen uralten Kleinwagen tauschen???

Damit aber nicht genug: Anruf der Nachbarin, die Mutter des Nachbarn ist zusammengeklappt, Notarzt und Krankenwagen sind informiert. Schnell wieder zurück zum Nachbarn, unter lebensbedrohlichen Bedingungen direkt an der Straße ausgestiegen und die paar Schritte zu Fuß nach Hause.

Ach, hatte ich schon erwähnt, dass ich schlimm Rücken habe? Also fast brühendheiss duschen, nützt aber nix. Mit dem Auto vom Landmann dann zur Geburtstagsfeier eines Reitkollegen, aber länger als 1,5 Std. hab ich es nicht ausgehalten.

Den Abend hab ich mit 3 Körnerkissen und einer Wärmflasche auf'm Sofa vor der Glotze verbracht. So hab ich mir den Samstagabend echt nicht vorgestellt.


Mal sehen, vielleicht kann ja der Minimuli, der mit einem Pony unsere schöne Weide abgrasen darf, zu nem Goldesel mutieren *hoff*