Herzlichen Glückwunsch zum ersten vollen Jahr Piepelblog!

Mehr als 700.000 Besucher haben die Schreibenden im Ausprobierblog angezogen und mehr als 200 Beiträge und über 430 Kommentare sind der Beweis dafür, dass auch das "ab und zu mal bloggen können" seinen Reiz hat.

Es ist um manche Mitmacher etwas ruhig geworden, doch ich drängele ja auch niemanden zum bloggen, weil der Piepelblog ja von der Vielfalt und der Freiheit der Bloggenden lebt. Dieser "Blog zum Ausprobieren" hat für mich einen besonderen Reiz entwickelt und steckt voller Überraschungen in den Beiträgen. Mehr als 1,9 Millionen Suchmaschinen-Zugriffe bestätigen doch schon ein wenig die Attraktivität in den gewählten Worten. Der Piepelblog ist ein Teil des Internets geworden und er macht mir und ganz sicher auch den Lesern Spaß!

Dafür danke ich allen, die bislang am Piepelblog mitgearbeitet und ihn mit ihren schönen Gedanken und Beiträgen befüllt haben. Ihr hat dem Blog das Leben eingehaucht und es macht Spaß mit Euch, weil Ihr völlig pflegeleicht seid! Danke!

Wer nun aus der Leserschaft ebenfalls Interesse daran hat, hier ab und an mal mitzubloggen, der braucht weder Geld noch besonders viel technisches Interesse mitbringen. Eine bebilderte Anleitung ist HIER zu finden. Wie gesagt, das Ganze ist kostenfrei und es besteht kein Zwang zum Bloggen oder irgendeine Laufzeit. Einfach Tutorial lesen, bei mir anmelden und mitmachen.

Die Mitbloggenden, die Leser und ich freuen uns.

Ein Jahr!

Meine Güte mrgreen


Kategorie: Admin
Geschrieben von: Admin am 19.09.2010



Der Piepelblog ist seit gestern von mir mit einer weiteren Möglichkeit der Werbung für neue Besucherströme ausgestattet. Unter jedem Beitrag finden nun die Leser (und natürlich die Autoren) die Möglichkeit, in Facebook mitzuteilen, dass ihnen dieser Beitrag gefällt.

Das sorgt für einen Link zum Beitrag im Profil des Lesers bei Facebook und kann dazu führen, dass dieser Empfehlung der eine oder andere Freund des Bewertenden folgt.

Ein Klick auf das im Internet reichlich verbreitete "Gefällt mir"-Symbol sorgt für eine Eingabemaske, in welcher der Votende seine Login-Daten für Facebook eingibt. Diese Daten werden nirgendwo gespeichert, weil der Button selbst direkt von Facebook hier in die Blogbeiträge eingespeist wird.

Wer nicht bei Facebook angemeldet ist, kann auch auf diese Weise nicht empfehlen, sondern muss das auf die herkömmliche Weise tun.

Seit Bestehen des Piepelblogs haben rund 717.000 Besucher angeschaut, was Ihr so schreibt und das ist eine stramme Leistung! Danke schön!


Kategorie: Admin
Geschrieben von: Admin am 16.08.2010